Auch in diesem Jahr beteiligten sich 14 biologieinteressierte  Schüler unserer Schule am Elbe-Schüler-Camp, das  im Natur- und Freizeitzentrum Töpelwinkel bei Döbeln  stattfand.  Ziel dieser Umweltprojekte  ist es, den Schülern die ökologischen Zusammenhänge in den Lebensräumen der Elbe und ihrer Einzugsgebiete nahezubringen. Dazu  haben die Teilnehmer eine Waldexkursion  durchgeführt und eine Forellenanlage  besichtigt sowie biologische und chemische Wasseruntersuchungen in der Zschopau vorgenommen. Das Umweltmobil Planaria war mit vor Ort am Fließgewässer und  die Mitarbeiterinnen ermöglichten mit ihrem Fachwissen und der umfangreichen technischen Ausstattung die exakten, fast wissenschaftlich durchgeführten Wasseruntersuchungen, bei denen die Schüler für die Zschopau eine Wassergüte 3 (auf einer Skala von 1-5) ermittelten. Besonderes Interesse galt einer kleinen Insel in der Zschopau, die die Schüler unter Anleitung von Herrn Weber, Mitglied des Tierparkfördervereins, als Lebensraum für die Vögel ausgestalteten. Außerdem entstanden Nistkästen, Insektenhotels, Baumkunde- Bretter für die teilnehmenden Schulen, und der „Parcour der Sinne“ in der Einrichtung wurde wieder mit Leben erfüllt. Alle Ergebnisse, darunter ein Puzzlespiel für den Tierpark Limbach-Oberfrohna und eine Litfaßsäule  mit Wissenswertem zum Plastikmüll in den Weltmeeren, wurden auf einem „Marktplatz der Ideen“ ausgestellt und waren auch zum Kinderfest am 10.9.2017 in der Tierparkschule zu sehen. Schüler unserer Schule im Umwelteinsatz im Zschopautal