Unsere Projekte

US Election Project

The winner gets it all

Gemeint ist Joe Biden, der die US-Präsidentschaftswahlen gewann, weil er in ausreichend vielen Staaten alle Wahlmännerstimmen bekam. Gewinner sind aber auch wir: die Klasse 9a unserer Schule, und das in mehrfacher Hinsicht. Wir gewannen nicht nur den „Transatlantic award“ im US Election Project, sondern auch neues Wissen, neue Erfahrungen und neue Freunde.

Organisiert von teachaboutus, einer Initiative der Leuphana Universität Lüneburg und der US-Botschaft, nahmen auch in diesem Wahljahr – wie bereits 2012 und 2016 – über 200 deutsche und amerikanische Schulklassen an einem Projekt teil, das sich mit den amerikanischen Präsidentschaftswahlen befasst. Dabei geht es nicht nur darum, das recht komplizierte Wahlsystem zu verstehen, sondern vor allem, in einem zugeteilten Bundesstaat das Wahlverhalten der US-Bürger zu analysieren und ihr Votum vorauszusagen.

Es war eine interessante Abwechslung im Englischunterricht für uns, auch wenn  die Thematik nicht einfach und unsere Konkurrenz (meist Gymnasialklassen 12 Leistungskurs) groß war. Am coolsten fanden wir die virtuellen Begegnungen mit unserer Partnerklasse aus Connecticut und unsere Umfrage unter Limbacher Bürgern. Am Ende entstand ein tolles Video, das zwar leider keinen Preis gewann. Aber dafür lagen wir mit unserer Vorhersage „Joe Biden“ richtig. Und gewannen zusammen mit den amerikanischen Schülern den oben erwähnten „Transatlantic award“, einen Preis für besonders gute Zusammenarbeit. Und selbstverständlich wird diese Zusammenarbeit fortdauern, sowohl im Unterricht als auch in persönlichen Kontakten.